Am Samstag, den 9. Februar Bürgervereim gegen Medienmaipulation e.V. hat Aktion vor dem Kerner-Studio in der Hamburger Rothenbaumchaussee gestartet. Im Verlauf der Aktion, mit dem Protest-Marsch gegen Beteiligten des „Kerner-Skandals" : ZDF Kerner-Studio, NDR und DPA hat für die Meinungsfreiheit demonstriert. Unterstützt wurde der Protest dabei von verkleideten „Wort-Polizisten", die mit Blaulicht auf dem Kopf und steinzeitlichen „Nazi-Keulen" auf sich Aufmerksamkeit gemacht. Der Höhepunkt der Veranstaltung war Verleihung des „1. Medienpreises für Manipulation" an Johannes B. Kerner in Form einer „Eisernen Bratpfanne". Ziel der Aktion war die Sorge um Pressefreiheit in Deutschland nach der Skandal um Eva Herman in der Öffentlichkeit laut zu vermitteln. Die Presse mit der Weigerung über dieser Aktion zu berichten, zeigte Ignoranz gegenüber den Bürgern.
Trotzdem diese Thema in Deutschland ist lange nicht vom Tisch.